Blogging

24 feminine WordPress Themes für Lifestyleblogger+ Tipps

Wunderschöne feminine Wordpress Themes für wordpress.org. Feminie heißt in dem Zusammenhang ebenso Minimalistisch und bestens geeignet für einen Beautyblog, Modeblog oder auch einen Lifestyleblog. + Wie installiere ich ein Wordpress Theme und einige Tipps, die ich euch bei der suche nach dem perfekten Wordpress Theme mitgeben kann

Wie ihr ja vielleicht wisst, habe ich vor einiger Zeit duftlos einen Neuanstrich verpasst und es auf ein neues WordPress Theme aktualisiert. Beim Suchen nach dem perfekten Theme, habe ich nebenbei andere wunderschöne Designs gefunden, die ich euch heute vorstellen möchte. Nebenbei verrate ich euch noch einige Tipps, wie ihr das richtige WordPress Theme für euch findet und worauf ihr bei der Suche achten solltet.

Wie finde ich das perfekte WordPress Theme?

Ein neues Theme ist so, als würde man seinen Blog zum Frisör schicken. Man weiß nie so genau wohin die Reise geht. Es gibt nämlich sehr viele Anbieter: Neben Etsy und Themeforest suche ich gerne bei Creativemarket, wo ich bisher immer meine Themes für wordpress.org, also die selbstgehostete Version, gefunden habe. Hier hat man eine sehr große Auswahl und wird früher oder später garantiert fündig. Ein Theme kostet durchschnittlich so um die 50€, wobei es natürlich auch günstigere und teurere Varianten gibt. Mein Tipp: Wenn ihr euch für einen Theme entschieden habt, schaut doch direkt beim Anbieter nach, da es sein kann, dass es dort etwas günstiger angeboten wird.

Worauf ihr bei WordPress Themes achten solltet

Bei der Suche empfiehlt es sich im Voraus zu überlegen, welches Layout euch gefällt und welche Eigenschaften euch wichtig sind. Nachdem ich mir unzählige Themes angeschaut habe, entschied ich mich für das Layout einer großen und einigen kleinen Beitragsvorschauen, was sich übrigens „1 full then grid“ nennt. Ihr solltet darauf achten, dass das Theme responsive ist (für Mobilgeräte optimiert) und laufend aktualisiert wird, da mit aktualisierten Versionen einige Bugs und eventuell Hackerangriffe vermieden werden können.

Kostenlose Themes sind weniger empfehlenswert, weil sie eben nicht aktualisiert werden und viele Fehler aufweisen. Hiermit geht man gleichzeitig ein Risiko ein.

Wie installiert man ein WordPress Theme?

Vorab: Bevor ihr irgendwas anfängt, macht lieber ein Backup!! Ich habe mit dem Plugin Updraft gute Erfahrungen gemacht. Wenn ihr euch nicht traut das Theme alleine zu installieren, könnt ihr oftmals für ungefähr 30 Dollar die Installation dazubuchen. Grundsätzlich ist das nicht notwendig, da die Installation sehr einfach ist. Hierzu müsst ihr lediglich in eurem Backend von Design auf Themes gehen, hier das Theme hochladen und es aktivieren. Schon könnt ihr unter Design => Customizer notwendige Einstellungen vornehmen, Farben verändern, Header und Social Media Kanäle hinzufügen und vieles mehr.  Während des Installations- und Designprozesses empfiehlt es sich eure Seite in den Wartungsmodus zu versetzen, damit die Leser euren Design- und Einstellungsvorgang nicht sehen müssen. Hierzu kann ich euch das Plugin Minimal Coming Soon & Maintenance empfehlen. Wer weitere technische Grundlagen braucht, wird auf Elbnetz bestens informiert.

Ps.: Den etwas Fortgeschrittenen Usern unter euch (und jenen die sich dazu bereit fühlen), empfehle ich einen Blick in das Thema Child Theme, welches Themeupdates sehr vereinfachen kann. 

8 Tipps: So findest du das perfekte WordPress Theme!

  1. Schaut dir andere Blogs genauer an und überlege dir, welchen Aufbau und welche Bausteine du am liebsten in deinem Theme haben möchtest. .
  2. Wenn du im Shop ein schönes Theme gefunden hast, lohnt es sich auf die darunter verlinkten Themes zu schauen, da man hier ähnliche finden kann, die meist dem Stil entsprechen (zumindest im Creative Market). Wenn dir der Stil des Themes gefällt, schau nach was der Anbieter sonst noch verkauft, meist durchläuft die Themes ein ähnlicher Stil.
  3. Bei der Suche nach Themes solltest du darauf achten, dass sie mindestens im letzten halben Jahr aktualisiert wurden. So kannst du dir Bugs, Hackerangriffe & vieles mehr ersparen.
  4. Lies dir die Bewertungen durch! Bei positivem Kundenfeedback kann man nicht viel falsch machen.
  5. Wenn du ein schönes Theme gefunden hast, schau nochmal auf der Webseite des Anbieters, hier sind die Preise manchmal günstiger.
  6. Speichere dir alle Themes die dir gefallen, in einem Ordner deiner Lesezeichenleiste ab. So kannst du sie schnell wieder abrufen bzw. alle gemeinsam öffnen, um direkt zu vergleichen und unpassendes auszuschließen.
  7. Wer doch etwas sparsam unterwegs ist, findet auf etsy zum Teil sehr günstige und reduzierte Themes. (auch hier gilt: Wann war das letzte Update?)
  8. Bei der Suche auf Creativemarket & co solltest du dir genügend Zeit nehmen und ruhig auch mehrere Tage darüber nachdenken. Oftmals ist schönste Theme für deinen Blog nicht am besten geeignet.

Weitere Tipps: Design Seeds kann euch helfen die richtige Farbkombination für euer Theme zu finden. & Bei Freelogodesign, kann man sich kostenlos ein Logo designen.

24 feminine WordPress Themes für Lifestyleblogger

Hier findet ihr meine Empfehlungen für schöne feminine aber auch minimalistische WordPress Themes für Lifestyleblogger. Auch mir ist es schwergefallen mich zu entscheiden. Diese Themes waren bei mir allesamt in der engeren Auswahl.

SOPHIE   //   HELLO DARLING   //   REDWOOD   //   FREYJA   //   OLEANDER

EMMY BLAKE   //  BRIGHTON   //   RETREAT   //   HELLO   //   CHLOÉ

VALENTINA   //   LINDA   //   FASHIONISTA   //   ANTOINETTE   //   GARANCE

ELEGANT  //   XOXO   //   NATHALIE   //   TUULIKKI   //   BLUEBIRD

PHOEBE   //   MADISON   //   ROSELAND   //   CARBIS

 

Wunderschöne feminine WordPress Themes für wordpress.org. Feminie heißt in dem Zusammenhang ebenso Minimalistisch und bestens geeignet für einen Beautyblog, Modeblog oder auch einen Lifestyleblog. + Wie installiere ich ein WordPress Theme und einige Tipps, die ich euch bei der suche nach dem perfekten WordPress Theme mitgeben kann

No Comments

Leave a Reply