Beauty, Tips

Schädliche Stoffe in unserer Lippenpflege?

Seit dem ich angefangen habe unzählige Dokus über Manipulation von Lebensmitteln zu schauen, mache ich mir Gedanken, was eigentlich in unserer Kosmetik enthalten ist. Doch wo fange ich an, wenn es so viele verschiedene Produkte gibt, die wir jeden Tag verwenden?

Nach langer Überlegung beschloss ich meine Lippenpflegestifte genauer unter die Lupe zu nehmen. Schließlich gelangen die Inhaltsstoffe dieser Produkte nicht nur auf die Haut – sondern auch in den Mund und Magen. Eine Untersuchung ergab, dass wir Frauen durchschnittlich 3,5 kg Lippenstift in unserem Leben essen. Auch wenn Lippenstift und Lippenpflege nicht das selbe ist, gelangt es trotzdem an verschiedene Orte, wo es vielleicht nicht hin sollte.

Deswegen habe ich einen Teil meiner Lippenpflege-Sammlung u.a. mit Codecheck unter die Lupe genommen.

 

Inhaltsstoffe: Labello Lip Butter

So ein kleines Produkt mit so vielen Schadstoffen? Nebenbei bemerkt ist die Anwendung der Labello Lip Butter sehr unhygienisch, weshalb sie u.a. nun in den Müll wandert. Da habe ich von Labello wirklich etwas anderes erwartet. Sehr schade.



Weniger empfehlenswert: Bht

Ist ein Konservierungsmittel und ein Stoff der sich im Gewebe anreichert und möglicherweise fruchtschädigend ist. Ebenfalls kann dieser Stoff auch allergische Reaktionen auslösen.


Weniger empfehlenswert:  Ci 15850
Ist ein roter Farbstoff, der auch in Haarfärbemittel eingesetzt wird (!).


Nicht empfehlenswert: Cero Microcristallina
Paraffinwachs wird als Grundstoff eingesetzt und fungiert als Ersatz für hochwertige pflanzliche Öle. Wird aus billigem Erdöl hergestellt und kann sich im Körper anreichern. Dazu kann es ebenfalls die Hautporen verschließen und die Atmung der Haut beeinträchtigen.


Nicht empfehlenswert:  Paraffinum Liquidum
Das Paraffinöl wird als Fett bzw. Rückfetter verwendet.
Wird ebenfalls aus Erdöl hergestellt und hat die selben möglichen Nebeneffekte wie Cero Microcristallina. In Naturkosmetika wird statt diesem Produkt gerne Mandel-, oder Avocadoöl verwendet.


Inhaltsstoffe: Babylips Intense Care

Erinnert ihr euch an den Babylips-Trend? Ihr habt doch bestimmt mindestens einen Baylips-Pflegestift zu hause. Ich frage mich, warum auf meinem Produkt ’nur für Erwachsene‘ drauf steht… Sehr bedenklich!

Die Inhaltsstoffe:

Nicht empfehlenswert: Polybutene
Wird als Weichmacher eingesetzt.


Nicht empfehlenswert: Petrolatum
Auch bekannt als Vaseline. Ist ein Rückfetter und ist in Kosmetik verboten – außer man kann den genauen Herstellungsvorgang nachweisen und zeigen, dass der Stoff nicht krebserregend ist.
Auch der Stoff kann sich im Körper anreichern, die Hautporen verschließen und die Atmung der Haut beeinträchtigen. Bei einem Paraffinwachs zeigten sich sogar entzündliche Reaktionen der Herzklappen.


Nicht empfehlenswert: Ozokerite
Ebenfalls rückfettend, aus Erdöl hergestellt und kann sich im Körper anreichern, die Hautporen verschließen und die Atmung der Haut beeinträchtigen.


Das Beste kommt zum Schluss: Ethylhexyl Methoxycinnamate
Ist ein hormonell (!) wirksamer Stoff! Bei Tierversuchen wurden Veränderungen der Geschlechtsorgane dokumentiert.

Inhaltsstoffe: Bebe Young Care Intensive Care

Die Verpackung wirkt sehr unschuldig, doch die Inhaltsstoffe sagen etwas anderes.

Weniger empfehlenswert: Hydrogenated Polyisobutene
Ist ein Paraffin der als Filmbildner bzw. Weichmacher eingesetzt wird. Wird wie so viele andere Stoffe auch aus Erdöl hergestellt und kann sich im Körper anreichern, die Hautporen verschließen und die Atmung der Haut beeinträchtigen.

Weniger empfehlenswert: Polydecene

Wird als Filmbildner bzw. Weichmacher eingesetzt. Codecheck liefert zu dem Stoff keine genauen Informationen, aber meinen Recherchen nach, beeinträchtigt auch dieser Stoff die Hautatmung.

Weniger empfehlenswert: Bht
Wie bei der Labello Lip Butter dient dieser Stoff als Konservierungsmittel und kann sich im Gewebe anreichern und möglicherweise fruchtschädigend sein. Ebenfalls kann dieser Stoff auch allergische Reaktionen auslösen.

Hormonell wirksamer Stoff: Ethylhexyl Methoxycinnamate
Babylips enthalten genau den selben hormonell wirksamen Stoff der bei Tierversuchen Veränderungen der Geschlechtsorgane verursacht hat.

Lippenpflege mit gesunden Inhaltsstoffen

Als ich drei Produkte in meiner Lippenpflege-Sammlung gefunden habe, die so gut wie einwandfrei von den Inhaltsstoffen her sind, war ich überrascht. Besonders von dem Balea Urea Lippenbalsam habe ich es nicht erwartet. Auch der Lipdrink von Jane Iredale hat mich positiv überrascht, weil ich den im Winter sehr gerne verwendet habe. Beide Produkte enthalten leider Palmöl und sind somit für die Umwelt leider nicht sehr gesund. Wer sich mehr darüber informieren möchte kann das auf Greenpeace nachlesen. Dennoch enthalten diese Produkte keine Stoffe die für uns schädlich sein könnten. Die weiße Weste unter meiner Lippenpflege hat der Lavera Basis Sensitiv Lippenbalsam. Enthält auch Palmöl – aber Bio-Palmöl und schadet somit nicht der Umwelt.

Fast 50% meiner Lippenpflege enthält hormonelle Stoffe! Sehr bedenklich, denn die werden oft als UV-Filter, oder Konservierungsmittel eingesetzt. Wer mehr darüber lesen möchte kann das auf Codecheck tun. Ich bin schockiert! In Lippenpflege möchte ich auf Hormone unbedingt verzichten! Auch in anderen vielen Produkten sind Hormone enthalten, aber das ist wiederum eine andere Geschichte.

Wer jetzt schreit, dass andere Produkte mit deren Inhaltsstoffen nicht besser dran sind, der hat übrigens vollkommen recht. Ich habe übrigens diesen spannenden Artikel über die schlimmsten Inhaltsstoffe in Kosmetik gefunden, für alle, die sich noch mehr über dieses Thema informieren möchten.

Disclaimer: Ich bin kein Experte und habe mein Wissen lediglich aus dem Internet!

Previous Post Next Post

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply Vicky Oktober 2, 2015 at 10:04 am

    Es ist wirklich sehr erschreckend! Danke für den Artikel. Lg Vicky

  • Reply Michele Oktober 2, 2015 at 8:48 pm

    Hi :) Ich beschäftige mich seit einer Weile mit Inhaltsstoffen in Kosmetik. Ich habe mittlerweile (dank Codecheck) für mich rausgefunden, welche Stoffe ich nicht in welchen Produkten haben will. Sicherlich ist es echt schockierend, wenn man sich da das erste Mal schlau liest. Ich empfehle die Codecheck App, mit der man direkt über den Barcode Scanner im Laden die Produkte vor dem Kauf spontan checken kann. Für die Umwelt relevante Stoffe finde ich zum Beispiel in Duschgel (welches ins Wasser gelangt) viel schlimmer als in Lippenbalsam, der in die Haut einzieht. Andererseits habe ich krebserregende Bestandteile lieber im Abwasser (also z.B. in Duschgel) als in einer Creme die in die Haut einzieht. Toll ist sowas natürlich nirgendwo…
    Liebe Grüße!

    • Reply Joanna September 14, 2016 at 8:25 pm

      Hey, ich weiß, der Post und dein Kommentar sind schon etwas älter, aber das Thema ist trotzdem noch aktuell und vielleicht liest das jemand anderes noch.
      Ich beschäftige mich schon länger mit dem Thema Hautpflege und leider leider werden viel zu viele Irrtümer verbreitet. Codecheck zum Beispiel bewertet die Inhaltsstoffe nicht nach ihrer Wirkung auf der Haut oder im Körper, sondern eher ökologisch. Paraffinum Liquidum beispielsweise ist nicht schädlich für die Haut, sondern es verhindert, dass die Haut austrocknet, indem Wasser verdunstet. Ökologisch gesehen ist es nicht gut, aber für die Haut ist es super. Ich könnte jetzt noch viel mehr schreiben, aber das würde den Rahmen sprengen. Falls du oder jemand anderes Interesse dran hat, sich wirklich mit seiner Hautpflege auseinanderzusetzen, dann kann ich Incipedia (einfach googeln) nur empfehlen. Sie gibt auch ihre Quellen immer an, welche oft Bücher oder Studien sind.

      Liebe Grüße
      Joanna

  • Reply San Dra Oktober 4, 2015 at 2:55 pm

    Hallo,
    ich bin gerade verwirrt und erschrocken zugleich…
    Lg Sandra

  • Reply Alice Oktober 4, 2015 at 6:39 pm

    Ich habe mich auch vor einiger Zeit mit genau dem Thema auseinandergesetzt, vor allem weil Stiftung Warentest einen echt erschreckenden Artikel veröffentlich hat: https://www.test.de/Mineraloele-in-Kosmetika-Kritische-Stoffe-in-Cremes-Lippenpflegeprodukten-und-Vaseline-4853357-0/
    mir ist echt schlecht geworden und ich werde generell ab sofort keine Mineralölprodukte mehr kaufen.

    Liebe Grüße von der Alice :)

    • Reply Aly Oktober 4, 2015 at 6:42 pm

      Mineralöle sind auch so eine erschreckende Sache! Ich muss mich damit auch noch genauer auseinander setzen!

  • Reply Kim Oktober 5, 2015 at 8:35 pm

    Was? Bei den Babylips steht, dass es nur für Erwachsene ist!????
    Das ist mir wirklich noch nicht aufgefallen. Den Hype verstehe ich ohnehin nicht, da die Babylips wirklich genauso schlecht pflegen wie Labellos!

  • Reply Kaja Stefanija Oktober 13, 2015 at 6:38 pm

    Hej, danke für deine Vorstellung!! – Ich finde es ganz schrecklich zu wissen, was da alles drin steckt. :( ich werde es gleich mal mit meiner Gesichtscreme testen, die ich schon mein halbes lebenlang verwende. :(( Super Post! Wünsche Dir einen happy evening. K.

  • Leave a Reply